Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

...die Praxis mit
kurzfristigen Terminen

 


Sie finden uns im

Spitzgrund Coswig:

Moritzburger Str. 73
01640 Coswig

...in Nähe zum Friedewald zwischen Radebeul und Weinböhla.

Karte


Terminvereinbarung:

Tel. 03523 - 774 61 74


Öffnungszeiten:

Mo       7:00 - 20:00 
Di   7:00 - 20:00
Mi   7:00 - 20:00
Do   7:00 - 20:00
Fr   7:00 - 11:30
  12:30 - 17:00






sowie Samstags nach Vereinbarung


Aktuelles:

Ab Oktober bei uns:
ICAROS Active VR
we make you fly

ICAROS


Physio Lippold auf Youtube:

Folgen Sie uns auf Facebook

Folgen Sie uns auf  Google+

Bewerten Sie uns auf GoLocal

Bewerten Sie uns auf Jameda


Wir sind Mitglied in:

Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V.

 

DGS Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.

 

Forum Gesunder Rücken - besser Leben e.V.

Kinesio-Medi-Taping

KinesiotapingDas Kinesio-Taping wurde vom Japaner Dr. Kenzo Kase entwickelt um gestörte körpereigene Prozesse über rezeptorische Reize zu unterstützen und so die Selbstheilung anzuregen. Da die vorhandenen Sporttapes dazu nicht geeignet waren, entwickelte er ein elastisches, irritationsfreies Tape, das „Kinesio-Tape“. Die elastischen Eigenschaften des Tapes ermöglichen eine Normalisierung der Muskelfunktion, eine Verbesserung der  Zirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit, die Unterstützung der Sehnen und Bänder an Gelenken, sowie eine Schmerzreduktion.

Das Medi-Taping ist eine auf Muskelgruppen angewendete Weiterentwicklung des Kinesio-Taping. Zur Unterstützung der Therapie durch die Farbenlehre, können verschiedene Farben durch den Patienten gewählt werden.

Je nach Anlegeart wird das Tape ungedehnt oder mit verschiedenen Vordehnungen auf die Haut geklebt. Die Haut muss dazu trocken und fettfrei sein. Eine gering behaarte Haut stellt kein Hindernis beim Anlegen und Entfernen des Tapes dar (sensorische Stimuli).

Taping wird vor allem in der Sportphysiotherapie angewendet.

Anwendungsbeispiele/Indikationen des Kinesio-Medi-Taping:

  • Achillessehnenbeschwerden
  • Epikondylitis („Tennis-„ oder „Golferellenbogen“)
  • Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen
  • Hämatome (Blutergüsse), Schwellungen
  • Muskelzerrung / Muskelkater
  • Narbenbehandlung

Kontraindikationen des Kinesio-Medi-Taping:

Bei Kinesio-Taping sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt. Allerdings sollte auf eine Anlage verzichtet werden bei:

  • offenen Wunden, pergamentartige Haut (Neurodermitis oder Psoriasis-Schüben)
  • BGM Zone Kreuzbein (Genitalzone) in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft
  • bekannte Allergien gegen Acryl

Behandler:

StefanieStefanieAnettAnett

ChristinaChristina

RamonaRamona

Kosten:

  • 0,60 EUR / cm angelegtes Tape, zuzüglich Behandlungszeit

Das Kinesio-/Medi-Taping bieten wir als unterstützende Maßnahme an.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?